Artikel mit dem Tag "Erbrecht"



Erbrecht · 13. Januar 2018
Wenn Laien Testamente verfassen! Selbst in scheinbar einfachen Verhältnissen sind von Laien verfaßte Testamente ohne Rechtsberatung oft fehlerhaft mit gravierenden Folgen. Das kann dazu führen, dass der Wille des Erblassers oder beider Ehegatten nicht durchsetzbar ist oder gar in das Gegenteil verkehrt wird. Über 400 Paragrafen im BGB regeln das deutsche Erbrecht umfassend.

24. Oktober 2017
Die Einholung eines Gutachtens zum Wert eines ererbten Grundstücks in Brandenburg hat sich doch rentiert. Der gemeine Wert liegt 6000 Euro unter dem vom Finanzamt ermittelten Grundstückwert. Tipp: wenn die Bewertung eines Grundstücks schwierig ist, ist es immer ratsam, ein Sachverständigengutachten einzuholen. Bei Differenzen zwischen dem ermittelten Grundstückswert und dem gemeinen Wert wird immer der niedrigere Wert von beiden der Erbschaftsbesteuerung zugrunde gelegt. Im konkreten Fall...
31. Juli 2013
Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch ist es jedem Menschen freigestellt, über sein Vermögen zu Lebzeiten wie auch nach seinem Tod beliebig zu verfügen. Aus diesem Grunde gibt es neben der gesetzlichen Erbfolge auch die gewillkürte Erbeinsetzung in Form von Testamenten oder dem Abschluss von Erbverträgen. Aus Gründen der familiären Bindungen hat der Gesetzgeber bestimmten Personen ein Pflichtteilsrecht eingeräumt. Geschwister gehören nicht zu dieser Personengruppe. In einem aktuellen...
Erbrecht · 19. Juni 2012
Wie lange es dauern kann, wenn der Verstorbene zwar für das Beste wollte, aber aus Unkenntnis ein Desaster angerichtet hat, lesen Sie hier.