Bankrecht

Bankrecht · 31. Oktober 2018
Widerruf von Autokrediten und Leasingverträgen wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung helfen Verbrauchern beim Abgasskandal, bei Neu- und Gebrauchtfahrzeugen, bei Benzinern und bei Dieselautos

Bankrecht · 31. Oktober 2018
Verbraucherimmobiliendarlehen können immer noch widerrufen werden, wenn die Widerrufsinformationen fehlerhaft sind. Z;B. beim Fernabsatzgeschäft und bei Verträgen nach dem 10.06.2010 sind die Widerrufsbelehrungen der Banken häufig fehlerhaft.

Bankrecht · 30. Oktober 2017
Wer sein Widerrufsrecht vom Verbraucherimmobiliendarlehen ausübt, stößt meistens auf den Einwand der bank, er verhalte sich rechtsmißbräuchlich. Der BGH hat am 16.03.2016 entschieden, daß in der Ausübung des Widerrufsrechts in aller Regel kein Rechtsmißbrauch liegt.

Bankrecht · 30. Oktober 2017
Bearbeitungsgebühren bei Unternehmerkrediten sind unzulässig.

Bankrecht · 30. Oktober 2017
Bausparkassen dürfen bei Zuteilungsreife keine Darlehensgebühren berechnen.

Bankrecht · 30. Oktober 2017
Überhöhte Vorfälligkeitsentschädigungen, wenn die Bank Verbraucherdarlehen für Immobilien selbst gekündigt hat.

Bankrecht · 30. Oktober 2017
Es geht um 1. ungerechtfertigte Bearbeitungsgebühren 2. Widerrufsrecht bei Verbraucherkrediten für Immobilien, die nach dem 10.06.2010 aufgenommen wurden.