Widerruf von Verträgen: Darlehen, Renten- u. Lebensversicherungen, Leasingverträgen

 

 

                                                                               Startseite

 

Widerruf von Autodarlehen beim Dieselbetrug

Widerruf des Autodarlehns beim Dieselskandal von VW, Mercedes, Fiat Wohnmobilen

mehr lesen 0 Kommentare

Württembergische Rechtschutz Versicherung erteilt binnen weniger Stunden Rechtschutz für die 2. Instanz beim Motor EA 288 von VW

 

Gestern wurde mir das Urteil des Landgerichts Heidelberg zugestellt, mit dem die Ansprüche des Klägers auf Schadensersatz wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen seines A 3 TDI abgelehnt wurde.

 

Das Gericht hat die Anforderungen an die Darlegungslast, insbesondere zur Verantwortlichkeit der Personen bei VW und Audi zum Einbau des Motors in das klägerische Fahrzeug, überspannt. Es liegt auf der Hand, dass der außenstehende Kläger hierzu keine  konkreten Angaben machen kann.

 

Das Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof, C-100/21, hat das Landgericht Heidelberg nicht interessiert.  Den Hinweis auf die vorläufige Aussetzung des Verfahrens beim BGH zum Motor EA 288, in welchem am 30.06.2022 die mündliche Verhandlung hätte stattfinden sollen und die gerade im Hinblick auf das Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof erfolgte, hat das Landgericht Heidelberg ebenfalls nicht interessiert.

 

Es war ganz offensichtlich die Absicht des zuständigen Richters, einen Fall vom Tisch zu haben und in die nächste Instanz abzuschieben.

 

Dass dies unnötige Kosten verursacht, war dem Richter keine Überlegung wert. Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs und die Schlussfolgerungen, welche der Bundesgerichtshof daraus ziehen wird, dienen ganz offensichtlich der Vereinheitlichung des Rechts und der Klärung wichtiger Rechtsfragen.

 

Gerichte schulden nicht irgendein Urteil, sondern ein Urteil, welches jeden Aspekt von allen Seiten berücksichtigt. Dazu gehört nach diesseitiger Auffassung auch eine in wenigen Monaten absehbare Klärung durch EuGH und BGH. Das Verhalten des Gerichts (zumindest  des in diesem Verfahren zuständigen Richters) grenzt daher an Rechtsbeugung.

 

Die Rechtschutzversicherung des Mandanten hat binnen weniger Stunden nach Erhalt meiner Begründung, warum das Urteil so nicht stehen bleiben kann, für die II. Instanz die Deckungszusage erteilt.

 

Das ist erfreulich und verdient besonderer Erwähnung. Es bleibt zu hoffen, dass auch die anderen Rechtsschutzversicherungen dies tun werden.

 

  • Bei positiver Entscheidung des EuGH und des BGH verbessern sich die Erfolgsaussichten der geschädigten Kläger dramatisch.
  • Im gleichen Umfang steigt die Wahrscheinlichkeit, die von den Rechtsschutzversicherungen vorfinanzierten Kosten zumindest zu einem Teil zurückzuerhalten.
  • Es dient also letzten Endes auch dem Interesse der Rechtsschutzversicherungen, wenn die ablehnenden Urteile mit der Berufung angegriffen werden.

 

0 Kommentare

EUGH - Thermofenster im Software-update ist unzulässig - bis auf Ausnahmen!

https://www.spiegel.de/auto/volkswagen-europaeischer-gerichtshof-erklaert-thermofenster-in-diesel-fahrzeugen-fuer-unzulaessig-a-5be63140-54a8-4455-be7f-8690012d422b?fbclid=IwAR0f7x5bY23DBJ6__vvjhnpZOigKguJgWuIJr9OPKIbazea_ad2Wi6t-jd4

Vorbehaltlich des Wortlauts der Urteilsbegründungen in den 3 Verfahren hat heute der EUGH die grundsätzliche

 

Unzulässigkeit von Thermofenstern bei VW, die außerhalb von 15 und 33 ° C.  und ab 1000 Höhenmeter die Abgasreinigung verringern oder ganz abschalten, festgestellt.

 

  Nur, wenn eine der 3 Ausnahmetatbestände vorliegt, also z. B. der Motorschutz trotz regelmäßiger Wartung den Einsatz des Temperaturfensters erfordert, ist das Thermofenster zulässig.  Das zu prüfen,  ist Sache der nationalen Gerichte.  

 

Anmerkung: Für laufende Prozesse müßte dies meiner Meinung nach wohl nach den deutschen Beweisregeln derjenige bezahlen, der sich auf die Ausnahme beruft, also der Autohersteller und dann natürlich auch die Kosten für ein Gutachten vorstrecken. Bisher mußten immer die Kläger den Vorschuss für die Gutachter aufbringen .

 

Klar: VW feiert sich schon wieder als Sieger.

 

0 Kommentare

Klagen lohnt sich auch in 2022! - Dieselbetrug bei Audi und VW

Die Natur geht uns alle an!

 

mehr lesen 0 Kommentare